CLEMENS BÜNTIG                    ZEICHNUNG    GRAFIK    MALEREI    RAUM                  

AKTUELL    TEXTE    HOME    VITA    KONTAKT    IMPRESSUM

 

Clemens Büntig (geb. 1968 in San Francisco), ist in Zist bei Penzberg aufgewachsen. Schule und Zivildienst durchläuft er in Oberbayern und schließt damit 1989 ab.


In den Jahren von 1989 bis 1999 ist Büntig unterwegs. Der Start bildet eine sechsmonatige Fußreise von München nach Gibraltar mit anschließendem Studium an der Escuela Para Artes Aplicadas, Cadiz. 1991 bis 1995 setzt er sein Studium an der Schule für Gestaltung in Basel, Schweiz fort, und schließt mit einem Diplom für Originaldruckgrafik ab.


Die Bekanntschaft und Arbeit mit der Kaldewey Press, einem renommierten Künstlerbuch Verlag,  zieht ihn 1995 nach New York. Dort arbeitet er als freischaffender Künstler und Kunstdrucker, realisiert Druck- und Kunstprojekte mit Not Vital und anderen. Er baut sich eine Fabriketage zu einem Wohn- und Arbeitsraum um und nutzt das Loft für Ausstellungsprojekte.


Bei der renommierten New Yorker Pace Gallery und ihrem Grafikatelier Pace Editions, druckt er für Meisterdrucker Aldo Crommelynck Editionen von Künstlern wie Ed Ruscha, Jennifer Bartlett und Jim Dine. Seine Begegnung mit den Künstlern der Galerie und Aldo Crommelynck inspiriert seine eigene künstlerische Arbeit und empfiehlt ihn als Lehrer an der School for Visual Arts und an das Center for Book Arts. Ankäufe von der New York Public Library und Ausstellungsprojekte folgen.


1999 kehrt Büntig nach Bayern zurück, gründet eine Familie und eine eigene Druckwerkstatt, intensiviert und erweitert die Arbeit im eigenen Atelier und stellt im In- und Ausland aus.  2010 in der ISE Cultural Foundation Gallery, Between Ink and Paper – Three Printmakers´Vision at Front Space in Soho, NY, wo er alle ausgestellten Werke verkauft. 


Die Einbettung in die Natur nach den urbanen Jahren in New York bringen eine Sammlung und Vertiefung seiner künstlerischen Arbeit und führen zu einem authentischen Selbstausdruck. Zu sehen 2011 in der großen Einzelausstellung Relations in der Orangerie in München, einer mid-career Retrospektive, wie es Dr. Andreas Strobl von der Staatlichen graphischen Sammlung München in seiner einführenden Rede nennt. 


Sein Interesse an natürlichen Kreisläufen und Gesetzmäßigkeiten, den mikro- und makrokosmischen Verwandlungen durch das Medium des digitalen Pigment Prints sind im thematischen Rahmen „Pflanzen und Pfützen“ in der Ausstellung 2012 bei Hogan Lovells noch weiter gewachsen und in Kombination mit Malerei, Zeichnung und Druckgrafik zu sehen.

    Clemens Büntig lebt und arbeitet in Mooseurach, eine halbe Autostunde südlich von München.